Johann-Christoph- Adelung Schule Spantekow


Direkt zum Seiteninhalt

Natur im Garten

Unsere Schule

"Tag des Schulgartens" in Spantekow

Um der Öffentlichkeit zu zeigen, was Schulgärten leisten und welches Potenzial sie besitzen, ruft die Bundesarbeitsgemeinschaft Schulgarten e.V. den bundesweiten "Tag des Schulgartens" aus. Am Dienstag, den 12. Juni 2018, waren Schulen und andere Institutionen, die Garten-Bildungs-Arbeit leisten, in allen Bundesländern aufgerufen, ihre Schulgartentore zu öffnen, die Bedeutung der Schulgärten für die Bildung und Entwicklung unserer Kinder aufzuzeigen und die Vielfalt der Schulgärten sichtbar zu machen.

Die Johann-Christoph-Adelung Schule in Spantekow nahm dies zum Anlass, allen Schülerinnen und Schülern den schuleigenen Garten nicht nur als Lernort, sondern auch als Ort der Naturbeobachtung, der Gaumenfreuden und der Kreativität näher zu bringen. Die Schülerinnen und Schüler der Garten-AG zeigten ihren Mitschülern den Schulgarten und luden zu geführten Gartenrundgängen ein. An vier Stationen konnten die großen und kleinen Gartengäste Kräuter kennen lernen und verkosten, mit Blüten malen oder mit selbst gepflückten Pflanzen Grußkarten gestalten. Bei einem lustigen Gartenquiz mit Scherzfragen und humorvollen Antworten konnte sich niemand dem Grinsen entziehen.

Ab 8 Uhr kamen im halbstündigen Takt die Klassen 1-7 in den Schulgarten. Für die Schüler der Garten-AG war es ein anstrengender aber auch erfolgreicher Tag, erhielten sie doch viel Anerkennung für ihre Bemühungen. Zahlreiche lobende Worte sind als bleibende Erinnerung auch auf der Gästeseite ihres Schulgarten-Tagebuches zu lesen. Hier konnten die Gartengäste ein Grußwort, Lob und Kritik hinterlassen. Frau Schröter, Lehrerin für Mathematik und Informatik sowie stellvertretende Schulleiterin an der Schule Spantekow, trug sich als Erste ein und fand gleich die richtigen Worte: "Das habt ihr heute toll gemacht! Weiter so in der Gartengestaltung!" Die besten Freunde Magnus Gemballa und David Kaiser aus der 6. Klasse sind sich einig: "Es ist schön, dass wir heute zeigen können, was wir hier aufgebaut haben," und führen stolz ihre Mitschüler durch den Schulgarten. "In der Garten-AG lernen die Kinder, was es bedeutet, selber einen Garten zu bewirtschaften und ihn zu pflegen. Weiterhin lernen sie, Verantwortung zu übernehmen, Gestaltungsideen zu entwickeln und eigenständig umzusetzen", sagt Schulleiter Frank Ochel und lobt das Engagement der Garten-AG.

In der Garten-AG gärtnern jeden Dienstagnachmittag Schüler der 5. bis 7. Klasse gemeinsam mit Madlen Hagemann. Sie betreut die Schülergruppe bei der Unterhaltung und dem weiteren Ausbau des Schulgartens im Rahmen des ganztagsspezifischen Angebots der Schule. Dabei achtet sie auf eine ökologische Bewirtschaftung und naturnahe Gestaltung. Gemeinsames Ziel ist es, in naher Zukunft auch die Gartenplakette von "Natur im Garten" zu erhalten. Markus Kolberg (5. Klasse) mag besonders das Gemeinschaftsgefühl in der Garten-AG: "Der Tag heute war sehr schön und wir haben alle zusammen mitgeholfen."


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü