Johann-Christoph- Adelung Schule Spantekow


Direkt zum Seiteninhalt

Mela

Regionale Schule

Besuch der MELA (Landwirtschaftsausstellung) 2016
Am 15.9.2016 fuhren die Klassen 8/9 wie auch im letzten Jahr im Rahmen der Berufsorientierung nach Mühlengeez zur Mela.

Nach unserer Ankunft wurden wir in Gruppen aufgeteilt, um verschiedene Stationen zu durchlaufen. So durften die Schüler der einen Gruppe Hochsitze und Zäune bauen. Die anderen beiden Gruppen durchliefen den Berufsparcour, zu dem wir gleichzeitig einen Zettel mit Fragen beantworten sollten. Diesen gaben wir am Ende des Rundgangs für eine anschließende Auswertung an der Tribüne ab. Von 13 bis 14 Uhr sahen wir uns verschieden Vorführungen zur Berufsorientierung an und begannen dann den Rundgang durch die Mela.
Im Block D&F gab es die neuesten, aber auch ganz alte Traktoren zu sehen. Es war schon erstaunlich, wie die Traktoren damals noch ausgesehen haben und wie sich die Technik weiter entwickelt hat. Unser nächster Anlaufpunkt war der Block E, in welchem man sich Gartenmaschinen, Rasenmäher und Motorsensen ansehen konnte. Im Block B&A kamen wir aus dem Staunen nicht mehr raus, denn dort waren riesige Traktoren mit der neuesten Hightech ausgestellt. Auch für das leibliche Wohl war an vielen Orten auf dem gesamten Messegelände gesorgt. So fanden wir einen Stand aus unserer Region, an dem wir uns Anklamer Bockwurst schmecken lassen konnten. Danach ging es weiter zum Block C, dem Bereich Stalltechnik/ Tierproduktion. Hier konnten wir eine Vielzahl verschiedener landwirtschaftlicher Nutztierarten wie Pferde, Schweine, Schafe, Kaninchen, Bullen usw. begutachten. Insbesondere die riesigen Mastbullen flößten uns mächtigen Respekt ein, denn obwohl in unserer Region oft Kuhherden mit Bullen zu sehen sind, hatten wir solche gewaltigen Tiere noch nie gesehen.
Leider ging dieser Projekttag viel zu schnell zu Ende. Denn unsere Klassenleiterinnen Frau Pospischil, Frau Lübs und Frau Fandrich baten uns, uns langsam am Eingang 1 einzufinden, da wir die Heimreise antreten mussten.
Für mich war es ein sehr interessanter und informativer Tag, durch den wir einen recht umfangreichen Einblick in den Beruf des Landwirtes erhalten haben, und ich denke, dass es den Mitschülern ebenfalls sehr gut gefallen hat.
Wir möchten uns recht herzlich bei unserer Schulsozialarbeiterin Frau Boy und dem Bauernverband NBDG für die Organisation und Unterstützung bedanken.

Im Namen der Klassen 8 und 9 Jan-Patrick Bruhns

Ausflug zu Mela (Landwirtschaftsausstellung)
Am 9.9.2015 fuhren wir, die Klassen 7a/7b im Rahmen der Berufsorientierung nach Mühlengeez zur Mela. Das ist eine sehr bekannte Fachausstellung zum Thema Landwirtschaft.
Unseren Rundgang begannen wir im Block A&B, wo Land- und Kommunaltechnik ausgestellt wurde. Hier konnte man die Neuheiten der Traktoren, Mähdrescher, Hänger, Drillmaschinen und anderer Bodenbearbeitungsgeräte bestaunen. Wir waren sichtlich überrascht, mit welcher Computertechnik und Hightech diese in der heutigen Zeit ausgerüstet sind.
Unser nächster Anlaufpunkt war der Block F. Hier waren eine Vielzahl historischer Landmaschinen zu sehen. Diese waren im Vergleich zur heutigen Zeit wesentlich kleiner und einfacher gebaut. Es war schon interessant, wie z.B. Traktoren damals ausgesehen haben.
Auch für das leibliche Wohl war an vielen Orten auf dem gesamten Messegelände mit vielen heimischen Produkten gesorgt. Selbst aus unserer Region fanden wir einen Stand, an dem wir uns Anklamer Bockwurst schmecken lassen konnten.
Im Block C, dem Bereich Stalltechnik/ Tierproduktion begutachteten wir eine Vielzahl landwirtschaftlicher Nutztierarten, wie Kühe, Pferde, Schweine, Schafe, Kaninchen usw.. Insbesondere die riesigen Mastbullen flößten uns mächtigen Respekt ein, denn obwohl in unserer Region oft Kuhherden mit Bullen zu sehen sind, hatten wir solche gewaltigen Tiere noch nie gesehen.
Mir gefielen am besten die verschiedenen Kaninchenrassen mit ihren Schlappohren, unterschiedlichen Fellen und Farbschlägen. Da unsere Zeit nun leider fast vorüber war, konnten wir nur noch einen Teil der großen Vorführung der Entwicklungsgeschichte der Landmaschinen sehen - leider ging dieser Projekttag viel zu schnell zu Ende.
Für mich war es ein sehr interessanter und informativer Tag, durch den ich einen recht umfangreichen Einblick in Teile des Berufes Landwirt erhalten habe.
Wir möchten uns recht herzlich bei unserer Schulsozialarbeiterin Frau Boy und dem Bauernverband NBDG für die Organisation und Unterstützung bedanken.

Im Namen der 7a/7b J.-P. Bruhns


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü